Home
Institute Andiast
About us/Über uns
Forthcoming
Recent publications
Research/Forschung
DFG-Schwerpunkt
Tibet-Encyclopaedia
Websites:Tibetology
Scholars/Institutes
Wikipedia und Tibet
Contributers A - B
Contributers C - F
Contributers G-J
Contrubters K
Contributors L - R
Contributors S - Z
Monumenta Tibetica
Monumenta: Sriptores
Monumenta: Vitae
Monumenta: Diplomata
STE 1-3 Baltistan
STE 4 Baltistan
STE 5 Burgen Purig
BZF Central-Asian
Folktales/Märchen
Archivmaterialien
Nepalica
Indologie/Indology
Nachi Research
ZAS Zeitschrift
Nepal Report
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap


Zahl der Besucher

Beiträge zur tibetischen Erzählforschung (BTE)

herausgegeben von Prof. Dr. Dieter Schuh, Band 11

Margret Causemann: Erzählung und Dialekt der Nangchenpas. 1989, 413 Seiten, 84,-- Euro.

Bestellen/Order

Dieser Band enthält eine ausführliche Beschreibung des Nangchen- Dialektes, eine Edition von Märchen in phonemischer Transkription mit Übersetzung und ein Glossar der in den Märchen vorkommenden Lexeme.

Nangchen, ehemals ein Königreich, liegt im Südwesten der Provinz  Qinghai, China. Es grenzt im Süden an die Autonome Region Xizang (Tibet), mit den Regionen Chamdo, Lhatog, Derge. Im Osten sind Golog-Gebiete. Im Norden befinden sich wüstenartige Gebiete.

Der Nangchen-Dialekt wird in dieser Arbeit streng synchron  analysiert und beschrieben. Es handelt sich, phonemisch betrachtet, nicht um eine Tonsprache. Der Übergang zu einer Tonsprache ist jedoch deutlich abzulesen. Der Nangchen-Dialekt ist vermutlich dennoch der Gruppe der Kham-Dialekte zuzuordnen.

 

ZurückWeiter

International Institute for Tibetan and Buddhist Studies GmbH | info@Tibetinstitut.de