Home
Institute Andiast
About us/Über uns
Forthcoming
Recent publications
Research/Forschung
DFG-Schwerpunkt
Tibet-Encyclopaedia
Websites:Tibetology
Scholars/Institutes
Wikipedia und Tibet
Contributers A - B
Contributers C - F
Contributers G-J
Contrubters K
Contributors L - R
Contributors S - Z
Monumenta Tibetica
Monumenta: Sriptores
Monumenta: Vitae
Monumenta: Diplomata
STE 1-3 Baltistan
STE 4 Baltistan
STE 5 Burgen Purig
BZF Central-Asian
Folktales/Märchen
Archivmaterialien
Nepalica
Indologie/Indology
Nachi Research
ZAS Zeitschrift
Nepal Report
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap


Zahl der Besucher

Beiträge zur Tibetischen Erzählforschung (BTE) 

Herausgegeben von

 Prof. Dr. Dieter Schuh

 

Nachdem erste Beispiele tibetischen Erzählgutes zu Beginn dieses Jahrhunderts durch Veröffentlichungen von teilweise sehr kurzen Inhaltsangaben und Nacherzählungen durch O`Conor (1906), Tafel (1912) und A.H. Franke (1925) bekannt wurden, beschäftigte sich die tibetologische Erzählforschung in den darauffolgenden Jahrzehnten primär mit Übersetzungen indischer Jataka oder der tibetischen Version der indischen Vetalapañcavimíatika. Erst der Strom tibetischer Flüchtlinge nach Indien, Nepal und Bhutan lenkte die Aufmerksamkeit der Forschung in bescheidenem Maße wieder auf die in der Mehrzahl nur mündlich überlieferten tibetischen Märchen und Erzählungen.

Auf dem Hintergrund der Tatsache, daß die früher in Tibet herrschende lamaistische Ideologie eine Niederschrift des mündlich tradierten, nicht-buddhistischen Erzählungsgutes nicht zuließ, sind tibetische Märchen, Fabeln und Schwänke als besonders durch den sozialen Wandel bedrohtes Kulturgut anzusehen. Aus diesem Grunde wurde mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft und unter Leitung des Bonner Tibetologen Prof. Dr. Dieter Schuh ein Projekt zur systematischen Sammlung tibetischer Erzählungen aus verschiedenen Teilen des tibetischen Hochgebirgsraumes in Angriff genommen. Nachdem schon in den Jahren 1967-69 über achtzig primär zentraltibetische Märchen vom Projektleiter auf Tonband aufgezeichnet worden waren, reiste im Jahre 1979/80 ein Team aus fünf jungen Tibetologen und Sprachwissenschaftlern nach Indien und Nepal, um dort in einer ersten Kampagne tibetisches Erzählungsgut aus sKyid-rong (Prof. Dr. Roland Bielmeier), Ding-ri (Dr. Silke Herrmann), 'Brag-g.yab (Prof. Dr. Peter Schwieger), Amdo (Herr J.K. Phukhang) und der westtibetischen 'Brog-pa-Viehzüchter (Dr. Monika Kretschmar) sowie aus Baltistan (Prof. Dr. Roland Bielmeier) auf Tonträger aufzunehmen und einer ersten Bearbeitung zu unterziehen. Als Ergebnis dieser Kampagne liegen nun schon nahezu vierhundert tibetische Erzählungen vor, die ein einzigartiges Zeugnis der Fabulierfreude und Fabulierkunst der tibetischen Erzähler ablegen.

Die Ergebnisse dieser und weiterer Forschungen auf dem Gebiet der tibetischen Erzählungsliteratur insbesondere auch durch die Forscher Dr. Silke Herrmann (Tibetische Version des Papageienbuch),  Dr. Monika Kretschmar in Mustang, Dr. Felix Haller (Bern) in Shigatse und Themchen (Amdo) und Dr. Brigitte Huber (Bern) wurden in einer begrenzten Zahl von Einzelmonographien in den BEITRÄGEN ZUR TIBETISCHEN ERZÄHLFOR-SCHUNG vorgelegt. Bisher sind 17 Bände erscheinen. Als eine Art wissenschaftlicher Vorbericht wurden in den ersten vier Bänden dieser Reihe sämtliche bisher aufgenommene Erzählungen einschließlich der früher von Prof. Dr. Dieter Schuh gesammelten Märchen, Sagen und Schwänke in Deutscher Nacherzählung bzw. Inhaltsangabe vorgestellt, um so auch einem breiteren  Leserkreis die Ergebnisse dieses Forschungsprojektes zugänglich zu machen. Weitere Folgebände werden geordnet nach geographischen Gesichtspunkten neben der Edition der Texte und den genauen Übersetzungen umfangreiche sprachwissenschaftliche und literaturwissenschaftliche Kommentare einschließen.

Bisher erschienene Bände:

 Band 1: Dieter Schuh: Märchen, Sagen und Schwänke vom Dach der Welt. Teil 1. Erzählgut aus Zentral- und Osttibet. 1982. ISBN 978-3-03809-012-0. Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 1

 Band 2: Monika Kretschmar: Märchen, Sagen und Schwänke vom Dach der Welt. Teil 2. Erzählungen westtibetischer Viehzüchter. 1982. ISBN 978-3-03809-013-7. Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 2

  Band 3: Roland Bielmeier und Silke Herrmann; Märchen, Sagen und Schwänke vom Dach der Welt. Teil 3. Viehzüchtererzählungen sowie Erzählgut aus sKyid-grong und Ding-ri. 1982. ISBN 978-3-03809-014-4. Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 3

 Band 4: J.K. Phukhang und Peter Schwieger: Märchen, Sagen und Schwänke vom Dach der Welt. Teil 4. Erzählgut aus A-mdo und Brag-g.yab. 1982. ISBN 978-3-03809-015-1. Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 4

 Band 5: Silke Hermann: Die tibetische Version des Papageienbuches, 1983. ISBN 978-3-03809-016-8.  Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 5

 Band 6: Roland Bielmeier: Das Märchen vom Prinzen Cobzang. Eine tibetische Erzählung aus Baltistan. Text,  Übersetzung, Grammatik und Glossar, 1984. ISBN 978-3-03809-020-5. Für Details klicke bitte hier/For Details click here: 

 BTE 6

 Band 7:  Monika Kretschmar: Märchen und Schwänke aus Mustang (Nepal). 1985. ISBN 978-3-03809-021-2.Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 7 

 Band 8: Monika Kretschmar: Erzählungen und Dialekt der Drokpas aus Südwest Tibet. 1986. ISBN 978-3-03809-023-6. Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 8

 Band 9: Silke Herrmann: Erzählungen und Dialekt von Ding-ri. 1989. ISBN 978-3-03809-030-4. Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 9

 Band 10: Peter Schwieger: Tibetisches Erzählgut aus Brag-g.yab. 1989. ISBN 978-3-03809-032-8 . Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 10

 Band 11: Margret Causemann: Erzählung und Dialekt der Nangchenpas. 1989. ISBN 978-3-03809-034-2. Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 11

 Band 12, 1-4: Monika Kretschmar: Erzählungen und Dialekt aus Süd-Mustang. Teil 1: Untersuchung zur Grammatik des Südmustang-Dialekts, 374 S. Teil 2: Die Verschriftung der mündlich überlieferten Texte, 237 S. Teil 3: Deutsche Übersetzung der verschrifteten Texte, 373 S. Teil 4: Wörterbuch zum Südmustang-Dialekt, 527 S. Das Werk ist nur geschlossen beziehbar. 1995.  ISBN 978-3-03809-046-5. Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 12

 Band 13: Felix Haller: Dialekt und Erzählungen von Shigatse. 2000. ISBN 978-3-03809-053-3

 BTE 13

 Band 14: Felix Haller: Dialekt und Erzählungen von Themchen. 2004. ISBN 978-3-03809-061-8

 BTE 14

 Band 15: Brigitte Huber: The Tibetan Dialect of Lende (Kyirong): a grammatical desciption with historical annotations. 2005. ISBN 978-3-03809-062-5Für Details klicke bitte hier/For Details click here:

 BTE 15

Weiter

International Institute for Tibetan and Buddhist Studies GmbH | info@Tibetinstitut.de