Home
Institute Andiast
About us/Über uns
Forthcoming
Recent publications
Research/Forschung
DFG-Schwerpunkt
Tibet-Encyclopaedia
Websites:Tibetology
Scholars/Institutes
Wikipedia und Tibet
Contributers A - B
Contributers C - F
Contributers G-J
Contrubters K
Contributors L - R
Contributors S - Z
Monumenta Tibetica
Monumenta: Sriptores
Taube Medizin
Houston-Meisezahl
Filibeck/Ti se
Everding:dKar-chag
Everding:Mang-yul
Everding Pilgerreise
Monumenta: Vitae
Abt. II: Vitae 1 - 2
Vitae Band 3
Monumenta: Diplomata
Abt. III: Diplomata
Schuh/Sikkimurkunden
D. Schuh/Siegelkunde
Schuh/Klosterarchiv
Schwieger/Vertrag
Everding/Mongolica
Everding/Tibetica
Ramble/Archiv von Te
Schuh/Ladakhurkunden
Schuh/Demographie
Secular Law/Order
Dokumente aus Purig
Dokumente aus Spiti
Archives of Tshognam
Schuh/ Königin Bibi
Schuh/Gog-mig
Heimbel/Gog-mig
Kun bzang chos gling
STE 1-3 Baltistan
STE 4 Baltistan
STE 5 Burgen Purig
BZF Central-Asian
Schwieger/Sukhavati
Vajrayana
Frembgen/Nuristan
Friedl/Zanskar
´Brug-pa kun-legs
Hastapujavidhi
Yang Fuquan/Naxi
Maurer/Hippiatrie
Tseng/Divination
Lin/gTo-Rituale
Schwieger/Grammatik
BielmeierFestschrift
Schuh/Tibet heute
PIATS06 Orna Almogi
PIATS06 J. Elverskog
PIATS06 Chr Beckwith
PIATS06 van Spengen
PIATS06 S Craig etc.
PIATS06 H Diemberger
PIATS06 E L Bue etc.
Maurer/Geomantie
PIATS06 Kark/Lasic
PIATS06 Arslan etc.
PIATS06 Gray Tuttle
PIATS06 Jackson etc.
PIATS06 Henk Blezer
PIATS06 Ramble etc.
Cüppers: Festschrift
Schuh/Ajaz: Purig
Folktales/Märchen
Archivmaterialien
Archive Heft 1-6
Archiv Heft 7-9
Pant/Mustang Doc.
Mustang: Docum. 1
Mustang: Docum. 2
Mustang: Docum. 3
Archaeology Report
Everding/Bon-po
Mullard/Sikkim
Mathematics/Calendar
Nepalica
Indologie/Indology
Nachi Research
ZAS Zeitschrift
Nepal Report
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap


Zahl der Besucher

 Beiträge zur Zentralasienforschung

Herausgegeben von Dr. R.O. Meisezahl (†) und Prof. Dr. Dieter Schuh

Band 2:  R.O. Meisezahl: Geist und Ikonographie des Vajrayana-Buddhismus. 1980. 286 Seiten, 60,-- Euro

Bestellen/Order

Im Bereich der Symbolik des tibetischen Lamaismus ist der Einfluß des indischen Vajrayana-Buddhismus in besonders nachhaltigem Maße spürbar. Zur Untersuchung der auf indisch-buddhistischen Vorstellungen beruhenden Symbole lamaistischer Idole erscheint die Untersuchung der authentischen Formen ihrer indischen Ursprünge auf der Basis von Texten rein indischen Ursprungs als besonders wichtig. Die vorliegende Studie untersucht hierzu die Symbolik der Leichenplätze indischer Tradition, bestimmte Symbole der Sadhanamala, die Ikonographie verschiedener mandala und analysiert die Begriffe mudra und Asana in der buddhistischen Ikonographie. Die Untersuchung  liefert von daher wichtiges Grundlagenmaterial und dessen Interpretation für das Verständnis der Weiterbildung der buddhistischen Symbolik innerhalb des Lamaismus.

Mandala der Na-ro mKha┬┤ spyod ma
Kubera mit Partnerin

International Institute for Tibetan and Buddhist Studies GmbH | info@Tibetinstitut.de