Home
Institute Andiast
About us/Über uns
Forthcoming
Recent publications
Research/Forschung
DFG-Schwerpunkt
Tibet-Encyclopaedia
Websites:Tibetology
Scholars/Institutes
Wikipedia und Tibet
Contributers A - B
Contributers C - F
Contributers G-J
Contrubters K
Contributors L - R
Contributors S - Z
Monumenta Tibetica
Monumenta: Sriptores
Monumenta: Vitae
Monumenta: Diplomata
STE 1-3 Baltistan
STE 4 Baltistan
STE 5 Burgen Purig
BZF Central-Asian
Folktales/Märchen
Archivmaterialien
Nepalica
Indologie/Indology
Nachi Research
ZAS Zeitschrift
Nepal Report
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap


Zahl der Besucher

Current Research Projects

Aktuelle Forschungsprojekte

  Christoph Cüppers

Die Regierungserlasse für das Abrechnungswesen Tibetischer Amtsstellen der dGa' ldan pho brang-Regierung.

Dieses Projekt plant zunächst eine Faksimile Edition und Transliteration einer in der Bayerischen Staatsbibliothek München unter der Akzessionsnummer Cod. tibet 24 aufbewahrten Handschrift mit Regierungserlassen zum Abrechnungswesen tibetischer Amtstellen der tibetischen Regierungsepoche der Dalai Lama. Da den einzelnen Erlassen bei den Jahresangaben die betreffende Nummer des rab byung fehlt, ist eine genaue Datierung der Erlasse nicht möglich. Es kann aber als gesichert gelten, daß zumindest ein Teil von ihnen aus der Mitte des 17. Jahrhunderts stammt und die betreffenden Erlasse somit zu den frühen verwaltungstechnischen Dokumenten dieser Regierungsepoche gehören.

Da sich nun in einigen dieser Dokumente Parallelen im Wortlaut zu den Abschnitten des vom Regenten Sangs rgyas rgya mtsho (1653-1705) im Jahre 1681 verfassten Beamtenspiegels finden, ist die vorliegende Sammlung für das Verständnis mancher Stellen dieses Werkes von überragender Bedeutung. Dies betrifft in der Hauptsache das 9. Kapitel über das Rechnungswesen und das 18. Kapitel mit den Aufgaben der Steuereinnehmer. Darüber hinaus bietet diese Sammlung eine Fülle von Einzelheiten der tibetischen Verwaltung, die im Beamtenspiegel nur kurz angedeutet wurden oder sogar ganz fehlen. Eine inhaltstreue Übersetzung der gesamten Sammlung ist vorgesehen und soll beizeiten folgen.

 

 

 

 

ZurückWeiter

International Institute for Tibetan and Buddhist Studies GmbH | info@Tibetinstitut.de